Inhalt:

Allergien und Asthma

Latexallergie

Allergien auf Latex stellen ein zunehmendes Problem dar. Vor allem im medizinischen Bereich wird immer häufiger mit Latex-Handschuhen gearbeitet. Entsprechend sind Latex-Allergien vom Soforttyp zu einem Gesundheitsproblem geworden.

Latex (Naturkautschuk) ist der milchige Saft eines tropischen Baumes. Daraus werden Schutzhandschuhe, medizinische Hilfsmittel (z.B. Spritzen, Infusionsbehälter) und verschiedene Dinge des täglichen Bedarfs (z.B. Gummibänder) hergestellt. Besonders leicht und in großer Zahl werden die allergenen Proteine von gepuderten Latex-Handschuhen freigesetzt.

Das mit den Allergenen beladene Puder verbreitet sich in der Raumluft und führt zu Sensibilisierungen der Atemwege. Latex-allergische Menschen können bereits durch den bloßen Aufenthalt in Krankenhaus- und Arzträumen massive Beschwerden bekommen. Als Symptome treten meistens Kontakturtikaria, Fließschnupfen und asthmatische Beschwerden auf. Ein Fortschritt zur Vermeidung von Latex-Sensibilisierungen wäre bereits die Verwendung ungepuderter Latex-Handschuhe. Sinnvoller ist es jedoch, ganz auf latexfreie Handschuhe umzustellen.

Die größte Gefahr stellen aber zweifellos medizinische Eingriffe wie Operationen, Zahnarztbehandlungen und gynäkologische Untersuchungen dar. Hier gelangt das Latex-Allergen in größeren Mengen ohne schützende Hautschicht durch direkten Kontakt mit Blut und Schleimhäuten in den Organismus des Patienten. Dabei kann es zu schweren allergischen Reaktionen bis zum anaphylaktischen Schock kommen. Vermieden werden kann dies nur durch Einrichtung konsequent latexfreier Operationssäle.

Im Alltag gibt es für Latexallergiker viele Gefahrenquellen. Dabei ist es oft schwierig, herauszufinden, welche Artikel Latex enthalten. Vor allem im Heim- und Handwerkerbereich muss besonders aufgepasst werden. Viele Klebstoffe enthalten Latex. Teppichböden selbst verlegen ist für einen Latexallergiker tabu, denn meist ist der Teppichrücken aus Latex. Auch drohen Gefahren durch andere latexhaltige Alltagsgegenstände wie Luftballons, Gummitiere, Kaugummi, Gummibändern u.a.

 

Folgende Latexprodukte finden unter anderem im Alltag Verwendung:

  • Badematten
  • Bademützen
  • Badesandalen
  • Beatmungsmasken
  • Briefmarkenkleber
  • Elastische Binden
  • Gummigriffe
  • Gummiringe
  • Gummischuhe
  • Gummiunterlagen
  • Handwerkskleber
  • Haushaltshandschuhe
  • Katheter
  • Kondome
  • Luftballons
  • Matten im Auto
  • Pflaster
  • Radiergummi
  • Schwimmbrillen
  • Spritzen
  • Squashbälle
  • Tauchbekleidung
  • Turnmatten

Diese Informationen stellen keinen Ersatz für die professionelle Beratung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Der Inhalt von apotheke-westerhausen.de kann und darf nicht dazu dienen, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Medikamente sollten niemals ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker eingenommen werden.
nach oben